Attentate auf Hitler

Niemand sonst in der Weltgeschichte dürfte das Ziel so vieler Attentatspläne gewesen sein wie Adolf Hitler. Der Schriftsteller und Sachbuchautor Will Berthold berichtet über 42 ernsthafte Versuche. Aber nur zwei Widerstandskämpfer brachten ihre Bomben tatsächlich zur Explosion:

Georg Elser  
  • 8.11.1939 im Bürgerbräukeller in München:
    Georg Elser, Schreiner
    * 4.1.1903 in Hermaringen
    † 9.4.1945 in Dachau (erschossen)

  • 20.7.1944 in der Wolfsschanze in Ostpreußen:
    Claus Schenk Graf von Stauffenberg, Oberst
    * 15.11.1907 in Jettingen
    † 20.7.1944 in Berlin (erschossen)
Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg

Liste der Attentatsversuche auf Hitler nach Will Berthold

1921-1932   4 Anschläge, darunter ein Giftanschlag im Hotel "Kaiserhof", 1932
193310 Anschläge, darunter der eines unbekannten SA-Mannes am Obersalzberg und der Gruppe Karl Lutter in Königsberg.
19344 Anschläge, darunter der von Beppo Römer, Berlin, und Helmuth Mylius, Berlin.
1935Dr. Paul Josef Stuermer, Berlin.
Gruppe Marwitz, Berlin.
1936Helmut Hirsch, Nürnberg.
1937Josef Thomas, Berlin.
Unbekannter SS-Mann im Berliner Sportpalast.
1938Otto Strasser mit Emigrantengruppe (mehrere Versuche, auch schon 1937).
Friedrich Wilhelm Heinz, Stoßtrupp Reichskanzlei.
Alexander Foote, München.
Maurice Bavaud, Obersalzberg und München (mehrere Versuche).
1938/39Noel Mason-MacFarlane, Berlin.
1939Georg Elser, München.
Erich Kordt, Berlin.
1940Erwin von Witzleben, Paris.
1941/43Nikolaus von Halem, Beppo Römer, Berlin (mehrere Versuche).
1943Hubert Lanz, Hans Speidel, Hyazinth Graf von Strachwitz, Waiki (Rußland).
Friedrich König und Freiherr von Boeselager, Smolensk.
Henning von Tresckow, Fabian von Schlabrendorff, Rudolph Christoph Freiherr von Gersdorff.
Unbekannter Pole, Wolfsschanze.
Rudolph Christoph Freiherr von Gersdorff, Berlin.
Axel Freiherr von dem Bussche-Streithorst, Wolfsschanze.
1944Ewald von Kleist, Wolfsschanze.
Eberhard von Breitenbuch, Obersalzberg.
Claus Graf Schenk von Stauffenberg, Berlin und Wolfsschanze (mehrere Versuche).
1945Albert Speer, Berlin.


Quelle: Will Berthold, Die 42 Attentate auf Adolf Hitler, Wien 1981

Diese Liste stimmt weitgehend mit den Forschungsergebnissen des kanadischen Historikers Peter Hoffmann überein: Peter Hoffmann, Hitler's Personal Security, London 1979


Was versteht man unter einem "Attentat"?

Briefmarken zum Deutschen Widerstand

Vergleich Lubbe - Elser - Schulze-Boysen - Scholl - Stauffenberg

Fabrian von Schlabrendorff: Das Bomben-Attentat auf Hitler am 13.3.1943

James A. Roberts: Sicherheitshalber zwei Zünder