Essays und Reportagen über den Widerstandskämpfer Georg Elser

Mythos Elser

Georg Elser und sein beinahe geglücktes Attentat auf Hitler ist inzwischen in zahlreichen Büchern und Aufsätzen ausführlich erforscht. Dennoch gibt es Randgebiete und Teilaspekte, die bisher noch überhaupt nicht beachtet oder nicht gründlich genug untersucht wurden. Diese Lücken soll diese im Herbst 2008 eingerichtete Online-Edition mit Essays und Reportagen schließen, die in den vergangenen Jahren entstanden sind und weiterhin kontinuierlich ergänzt werden.


VON PETER KOBLANK

In den letzten Jahren zeichnet sich immer mehr ab, dass es in der öffentlichen Wahrnehmung heute drei wichtige Ikonen des Widerstands gegen Hitler gibt:

  • Sophie Scholl mit dem gewaltlosen Protest der "Weißen Rose"
  • Claus Schenk Graf von Stauffenberg als Hauptfigur des 20. Juli 1944
  • Georg Elser mit seinem fast unglaublichen Bürgerbräu-Attentat

Wollte man eine Rangliste geschichtlicher Ereignisse erstellen, deren Tatsachen mit Vermutungen, böswilligen Gerüchten und hagiografischen Idealisierungen in der Folgezeit bis zur Unkenntlichkeit entstellt wurden, dann stände das Bombenattentat des Königsbronner Schreiners ganz weit oben auf der Liste. Georg Elser - ein Mythos?

Bei der Auseinandersetzung mit Georg Elser lernt man unversehens auch andere interessante Ereignisse im Dritten Reich kennen.

Wenn das Elser-Attentat Erfolg gehabt hätte (Teil 1)
Die unmittelbaren Auswirkungen im Bürgerbräukeller

Wenn das Elser-Attentat Erfolg gehabt hätte (Teil 2)
Der designierte Nachfolger des "Führers" / Ohne Hitler Frieden und kein Holocaust?

Waren Secret Service und Otto Strasser die Geldgeber von Georg Elser?
4.000 Reichsmark vom britischen Geheimdienst / Phantasieprodukt von Henri A. Bulhof

Georg Elser und der Rote Frontkämpferbund
War der Bürgerbräu-Attentäter ein Kommunist?

War Georg Elser Mitglied einer kommunistischen Troika?
Spekulationen über Karl Kuch in einer "Stern"-Reportage aus dem Jahr 1964

Die Entdeckung des Befehls zur Liquidierung Elsers
Befragung von Sigismund Payne Best 1951 durch das Landgericht München II

Befehl zur Liquidierung Georg Elsers eine Fälschung?
Spekulationen von Günter Peis in einer "Focus"-Reportage aus dem Jahr 1995

War Georg Elser Mitglied bei den Naturfreunden?
Äußerung eines Königsbronner Jugendfreundes soll Mitgliedschaft in Konstanz belegen

Der verschwundene Grabstein von Theodor Bongartz
Der SS-Oberscharführer, der Georg Elser erschoss, ist in Heilbronn begraben

Die Toten und Verletzten des Bürgerbräuattentats
Das Schicksal der Opfer - eine bisher bei Elser-Gedenkfeiern verschwiegene Realität

Hat Karl Kuch das Bürgerbräu-Attentat organisiert?
Spekulationen von Gottfried Odenwald und Georg Vollmer

Union Time, Hilda Monte und der Illegale "A"
Standen englische Geschäfts- und Presseleute hinter dem Bürgerbräuattentat?

Der KZ-Kommandant und das Bürgerbräu-Attentat
Hat sich Hans Loritz damit gebrüstet, den Anschlag auf Hitler durchgeführt zu haben?

Georg Elser war nur unser Kurier
War der Bundestagsabgeordnete Alfred Loritz für das Bürgerbräuattentat verantwortlich?

Vierzigtausend Mark für eine Zeitbombe
Was Isa Vermehren von einem KZ-Häftling über Georg Elser erfahren hat

"Wie eine phantasievolle Abenteurergeschichte"
Was Kurt von Schuschnigg über Georg Elser erfahren hat

Rachemorde nach Elser-Attentat
Helmut Ortner über bisher unbeachtete Vergeltungsaktionen am 9.11.1939

Warum Elser kein uneingeschränktes Vorbild sein kann
Wäre er es, müsste man einen absurden "Leitfaden" befürworten

André Bogaert: Un homme seul contre Hitler
Die weltweit erste Elser-Biografie erschien 1974 in Frankreich

Die Wahrnehmung Elsers in Frankreich
Umfangreiche Literatur über Elser / Artikel in "L'Ancien d'Algérie"

Eine spannende Zeitreise siebzig Jahre zurück
Georg Elsers Geständnis jetzt als gebundene Faksimile-Ausgabe

Hatte Georg Elser proletarische Sympathisanten?
Spekulationen über angebliche Mitwisser von Karl Heinz Roth

Was versteht man unter einem "Attentat"?
Ein Wort im Wandel der Zeit

Adolf Hitler, Wilhelm Tell und Georg Elser
Den Todesstahl in die Brust des verhassten Einzigen zu stoßen

David, Goliat und die zehn Gerechten
Auf der Suche nach neuen Helden

Was versteht man unter "Zivilcourage"?
Ohne Rücksicht auf eventuelle Nachteile

Das IFZ-Archiv zum Bürgerbräu-Attentat 1939
Recherchen von Anton Hoch über Georg Elser / Beständegruppe ZS/A-17


Andere Ereignisse im Dritten Reich

www.venlo-zwischenfall.de    

Der Venlo-Zwischenfall
Dokumentation über eine hochpolitische Geheimdienstoperation im Jahr 1939

Geheimakte "Venlo Incident"
Von britischer Regierung ursprünglich bis 2015 gesperrt

Informationsheft GB
Handbuch für die Operation Seelöwe / Insiderwissen von Stevens und Best

Das Bomben-Attentat auf Hitler am 13.3.1943
Führer-Flugzeug sollte in der Luft explodieren - Von Fabian von Schlabrendorff (1946)

Die Befreiung der Sonder- und Sippenhäftlinge in Südtirol
Dramatische Odyssee vom KZ Dachau in die "Alpenfestung"

Reichstagsbrandprozess 1933 - Juristisches Nachspiel
Urteil gegen den Brandstifter Marinus van der Lubbe aufgehoben

Harro Schulze-Boysen
Rote Kapelle: Widerstand gegen Hitler und Spionage für Stalin

Rote Kapelle
90-seitiger Gestapo-Bericht über die Aufrollung der Spionage- und Widerstandsgruppen

Ist der Gestapo-Bericht zur Roten Kapelle eine Fälschung?
Widerlegung der zehn Argumente von Ulrich Sahm

Sophie Scholl
Dokumente der letzten Tage in ihrem Leben

Deutsche Briefmarken zum Deutschen Widerstand
68 verschiedene Personen auf 76 Briefmarken (davon 40 Briefmarken der DDR)

Lubbe - Elser - Schulze-Boysen - Scholl - Staufenberg
Eine Gegenüberstellung


   Peter Koblank
Peter Koblank (* 1952 in Berlin) ist Publizist und Managementberater.

Er studierte ursprünglich Geschichtswissenschaften, sattelte aber um und schloss sein Studium im Jahre 1980 als Dipl.-Wirtschaftsingenieur ab.

Nach verschiedenen Tätigkeiten während und nach seines Studiums in bekannten Industrieunternehmen machte er sich 1983 selbständig und ist heute ein maßgeblicher Experte, Managementberater und Fachautor auf dem Gebiet des Ideenmanagements.

Nach wie vor gilt sein Interesse der Geschichtswissenschaft. Koblank ist seit 2005 Redakteur der Website des Georg-Elser-Arbeitskreises mit dem umfangreichsten Online-Archiv, das weltweit für einen Widerstandskämpfer gegen das Dritte Reich existiert.

Da er bei seinen Publikationen nicht auf finanzielle Einkünfte angewiesen ist, publiziert Koblank seine Fachaufsätze, Reportagen und Essays für jedermann kostenlos zugänglich im Internet.

E-Mail   Mail an den Autor Siehe auch: www.koblank.com